Video: Florenz in der Toscana

Hinzugef├╝gt von Marc Szeglat September 12, 2010

Florenz und die Renaissance

Florenz ist eine geplante Stadt, die im Jahre 59 v.Chr. von Julius C├Ąsar als Milit├Ąranlage gegr├╝ndet wurde. Die Planung am Zeichentisch spiegelt sich noch heute in dem geometrischen Verlauf der Stra├čen wieder.
Erst im Mittelalter gewann Florenz wirklich an Bedeutung. Die Stadt bl├╝hte unter der Herrschaft der Medicis auf und wurde zu der bedeutendsten Wirkungsst├Ątte der K├╝nstler und Gelehrte. Dante, Donatello, Botticelli, Michelangelo, Machiavelli, Leonardo da Vinci und Galileo Galilei lebten und arbeiteten in Florenz.
Eigentlich ist die gesamte Stadt ein Kunstwerk. Unz├Ąhlige Kirchen, Villen, Museen, Br├╝cken und Pl├Ątze mit Statue ber├╝hmter K├╝nstler gibt es in der Stadt. Es entwickelte sich die kulturgeschichtliche Epoche der Renaissance.
Bekannteste Bauwerke sind der Dom mit dem angrenzenden Baptisterium und der Palazzo Veccio mit dem eckigen Campanile. Zentrum der historischen Altstadt ist die Piazza della Signoria vor dem Palazzo Veccio. Auf der Piazza stehen zahlreiche Kopien ber├╝hmter Statuen wie Michelangelos David und der Neptunbrunnen. Die Originale findet der Besucher in den Uffizien, einem Museeum seitlich der Piazza.

Informationsstand 2009