Naturfilme bei Streaming Planet UHD

eishoehle

Eishöhlen

In der Nähe des Vulkans Mutnovsky auf Kamtschatka liegen Eishöhlen in Schneefeldern.

goereme

Strokkur

Strokkur ist der bekannteste Geysir auf Island. Strokkur heiĂźt auf deutsch "Butterfass". Der Geysir springt alle paar Minuten.

goereme

Göreme

Die Höhlenwohnungen und Kamine im Tuffstein des türkischen Göreme sind von der UNESCO geschützt.

pamukkale

Pamukkale

Das türkische "Baumwollschloss" zählt zu den schönsten Kalksinterterrassen der Welt.

wasserfall

Wasserfälle auf Island

Island ist nicht nur für seine Gletscher und Vulkane bekannt, sondern auch für deine zahlreichen Wasserfälle wie den Gulfoss und Detifoss.

gletscher

Eiswelten Island

Europas mächtigster Gletscher ist der Vatnajökull auf Island. In seinem Wirkungskreis liegen atemberaubende Gletscherlagunen und Eishöhlen.

sonnenfinsternis

Totale Sonnenfinsternis

Eine totale Sonnenfinsternis zu erleben ist fast wie ein Hauptgewinn im Lotto.

sofi

Partielle Sonnenfinsternis

Diese partielle Sonnenfinsternis nahm ich an der Ostsee auf.

mond

Supermond und Mondfinsternis

Das Video zeigt die Naturphänomene Supermond und Mondfinsternis. Beides kommt nur bei Vollmond zustande.

passion

Passionsblume

Zeitraffer über das Ausblühen einer Passionsblume. Diese Aufnahmen stammen aus einer Zeit, als man noch eine extra Kammerasteuerung für solche Videos benötigte.

passion

Dechenhöhle

Die Dechenhöhle ist eine Tropfsteinhöhle bei Iserlohn im Sauerland. Wunderbare Kalksinter wie Stalagmiten und Stalagtiten sind hier zu bewundern.

Ăśber die Naturfilme

Die Naturfilme beim Internet-TV-Sender Streaming Planet UHD erzählen von den Naturwundern der Erde. Im Mittelpunkt der Videos stehen dabei die unbelebte Natur und Naturphänomene. Es werden einzigartige Landschaften, besondere geologische Formationen und astronomische Ereignisse gezeigt. Tierfilme gibt es in der Programmgruppe "Wildes Leben".

Streaming Planet nimmt den Zuschauer mit auf eine Reise zu den Gletschern und Wasserfällen von Island, oder zum Geysir Strokkur. Nicht nur auf Island gibt es Geysire und heiße Quellen. Diese finden sich auch auf Neuseeland.
Es geht zu den Feenkaminen der Türkei, zum Baumwollschloss in Pamukkale, oder in die Tropfsteinhöhlen Deutschlands. Der Zuschauer kann Polarlichter beobachten und Zeuge einer Sonnenfinsternis werden.

Naturfilme für Sendereihen wie Terra X, der National Geographic, oder der BBC werden mit großem Aufwand produziert und sind sehr teuer. Budgets von einer halben Millionen Euro sind eher die Regel, als die Ausnahme. Manche Produktionen kosten deutlich über eine Millionen Euro. Es werden eigens entwickelte Techniken eingesetzt, oder solche, die auch bei Spielfilmproduktionen benutzt werden. Im Gegensatz dazu zeiht Marc oft nur mit Kamera und Stativ bewaffnet los und finanziert die Drehreisen selbst. Trotzdem entstehen dabei Videos, die von den erwähnten Produktionen als Footage gekauft werden. Für Terra X war Marc zudem als Co-Autor und Berater tätig. Seine Arbeitsweisen entsprechen denen des klassischen Naturfilmers, der alleine, oder im kleinen Team loszieht und die Natur so dokumentiert wie sie sich ihm präsentiert, ohne dabei in die Geschehnisse einzugreifen.

Einige der hier gezeigten Videoclips entstanden im Rahmen größerer Produktionen für die Sendereihe "Wunder der Erde", die von Ernst Waldemar Bauer für den Hessischen Rundfunk und der ARD produziert wurde.

Ein Naturfilmer braucht vor allem eines: Geduld! Oft vergehen Tage, oder Wochen bis die Rahmenbedingungen für die Filmaufnahmen stimmen. Er muss sich mit der Natur auskennen und auch in ihr Leben können. Das bedeutet oft ein Verzicht auch Komfort und Luxus, wobei es eine Frage der Definition ist, was man als Luxus ansieht: genug Wasser zu haben um sich Waschen zu können kann die Lebensqualität enorm steigern. Genauso ein mosquitofreies Zelt, oder ein warmer und trockener Schlafsack. Als Naturfilmer lernt man die alltäglichen Dinge des Lebens zu schätzen und verantwortungsvoll mit den begrenzten Ressourcen unseres Planeten Erde umzugehen.

Wer sich selbst auf Reisen als Kameramann betätigen möchte, benötigt zudem die richtige Ausrüstung. Neben einer guten Kamera mit lichtstarken Teleobjektiv und gutem Weitwinkel, kommt dem Stativ besondere Bedeutung zu. Dieses sollte stabil und leicht zugleich sein und über einen professionellen Schwenkkopf verfügen. In den letzten Jahren gewinnen Kameradrohnen immer mehr an Bedeutung. Diese ermöglichen neue Sichtweisen aus der Vogelperspektive. Für entfesselte Aufnahmen werden elektronische Gimbals immer wichtiger. Gimbals sind relativ preiswert und einfach zu bedienen und lösen die altbewährte Steadycam ab.